Karlsruher Liegeradler-Schlossparktreffen und soziales Fahren am 12.5.2007

"und ewig grüsst das Liegerad"

Video vom sozialen Fahren (15 Mb)




Am Samstag, den 12.5. hat Karlsruhe ein Happening erlebt, wie es so noch nicht gab.

Im Stil von Improv-Everywhere  haben wir um 13:15 Uhr ein soziales Liegeradfahren veranstaltet. Dabei ging es darum, ein nicht abreissenden Strom an Liegerädern durch die Karlsruher Innenstadt fliessen zu lassen, so dass dauernd irgendwo ein Liegerad zu sehen ist. Dazu fuhren wir eine ca. 2 km lange Runde vom Schlossturm aus durch den Schlosspark und über die Fussgängerzone Kaiserstrasse über den Friedrichsplatz. Da wir die Runde ca. 4 mal gefahren sind haben Passanten bald eine Art "Murmeltier-Tag" Erlebnis gehabt, da sich die selbe Szene immer wieder wiederholt hat. So haben wir dem Publikum einen nie dagewesenen Déjà-Vu bereitet.

Leider haben wir es dann versäumt, noch mit der Kamera und Mikrofon rumzulaufen und Passanten zu fragen: "Haben sie schon mal ein Liegerad gesehen?"



Agentin Anja beim Briefiing vor dem Start




Erste Runde durch den Schlosspark.


dann die Runde vor dem Schloss, Agentin Anja führt an



Schlossvorplatz



Agenten Martin und Kurt beim Slalom um die Passanten






Agent Hanno und Agentin Michaela auf dem Liegetandem "Paso Doble" vor dem Friedrichsplatz


Agent Steffen mit Einradanhänger


staunende Passanten werden umrundet



Liegearad-Stau bei der Überquerung der Fussgängerzone




Agent Bernward



Primärreiztechnisch korrekte Meuffl-Tansportlösung von Ralf



verschiedene Sorten von Spezialrädern waren da



Historische Öllämpchen-Beleuchtung an einem schweizter Armeerfahrrad



Arndt-Last hat wie früher Kuchen mitgebracht auf seinem Brekki-Sociable



Spezialräder, soweit das Auge schweift



Arndt übt Hochrad


Der Trend geht zu Liegetandems